Vorschläge, Eingehen, Fragen - bitte wenn möglich kurz anschauen.

Gehe hier mal etwas auf die Kommentare ein.
Idee: Kurzfristiger Zoom-Call zum Thema Sichtbarkeit und Kommunikation.
Außerdem mache ich mehrere Kurz-Videos als Zugabe auf das Buffet und möchte Zooms vorbereiten -
DAFÜR BRAUCHE ICH DEINE HILFE!

Welche Kurzvideos oder konkreten Zoom-Themen würdest du Dir wünschen?
(BITTE KURZ KOMMENTIEREN)

Kommentar schreiben

Kommentare: 23
  • #1

    Britta (Mittwoch, 06 Mai 2020 20:14)

    Hallo Daniel,

    das öffentliche Teilen von Videos in Kombi mit dem geschützten Bereich finde ich gut. Ich glaube, dass wir Menschen die nächsten 50 Jahre nicht so weitermachen können wie bisher und das wir einen Wandel in der Gesellschaft - im Denken und Bewusstsein – brauchen. Und wenn so andere Menschen darüber Anstöße bekommen ist es schön.

    Ich bin gespannt auf die Zoom-Meetings sowie Impulse und was ich daraus für mich mitnehmen kann. Auch die spirituelle Gruppe würde mich interessieren. Spirituelle Seiten an mir anzunehmen und da zu mir zu stehen war für mich lange ein Thema und ist auch noch nicht abgeschlossen. Letztlich ist es auch ein Selbstwertthema. Selbstwert ist auch zu einem Schwerpunkt meines Coachingangebotes für Jugendliche und Erwachsene geworden, da es sich hinter so vielen Problemen verbirgt.

    Ich habe dich lange nicht gesehen und mir gefällt deine „neue Ausstrahlung“.

    Liebe Grüße an alle!

  • #2

    Bine (Mittwoch, 06 Mai 2020 20:15)

    Hey Daniel, schön dich so energiegeladen zu sehen. Ja ich glaube wir können uns gegenseitig gut unterstützen. Zoom haben wir in der Homodea Ausbildung und in den Kursen schon oft benutzt und mehrere 100 Leute sind kein Problem. Man kann auch bei Übungen Breakout Sessions einrichten, so dass in kleineren Gruppen Übungen durchgeführt werden um dann zu einem bestimmten Zeitpunkt in die Hauptsession zurückzukehren. An und für sich für diese Themen wie Sichtbarkeit und Kommunikation ein echt wertvolles Tool. Ich könnte mir vorstellen, dass wir wie in der Ausbildung evtl. in Kleingruppen Übungen durchführen und dann allen das Ergebnis präsentieren oder diskutieren wo an welcher Stelle vielleicht noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich auf unseren Austausch. Liebe Grüße Bine

  • #3

    KaJa (Mittwoch, 06 Mai 2020 20:29)

    Uih, sooo schön zu sehen, wie deine Entwicklung dich verändert hat und wie du voll dabei bist, einen mit nimmst ...
    Ich freue mich auch schon auf die "Spirituelle Seite" !!!
    Bei mir grüßt soeben die Sychronizität und ich grüße ganz herzlich zurück ;-)
    KaJA

  • #4

    Andreas (Mittwoch, 06 Mai 2020 21:03)

    Danke, Daniel, für Dein Video. Ich finde die Herangehensweise zielführend. Ja, ich nutze Zoom selbst auch, inzwischen auch in Coachings. Wie Bine schon geschrieben hat, sind auch größere Teilnehmerzahlen technisch kein Problem. Da ginge es höchstens um die persönliche Adressierung in einer größeren Gruppe bzw. den Überblick für Dich.
    Und ja, die Glaubenssätze sind es immer wieder, die mich auch einholen. ich "worke" sie gerne, ich löse sie auch immer wieder, lasse mich aber auch oft wieder von ihnen einholen ;-) Bis ich den Lernprozess durchgemacht habe und den jeweiligen Gedanken auch wirklich in Hirn und Herz zu verabschieden.
    Genauso geht es mir auch beim Thema Sichtbarkeit. Ich merke, wie ich losrenne voller Enthusiasmus, starte, und dann offensichtlich "Angst vor der eigenen Courage" bekomme, aber irgendwie nicht bewusst. Ich scheine da noch irgendeinen Stein im Weg liegen zu haben, den ich nicht klar sehe.
    Den darf ich gerne noch beiseite räumen, gern auch mit Eurer Hilfe. Denn irgendwie verliere ich dann Energie, und es zerfließt ein wenig. Im Jobcoaching leite ich andere an, sich zu bewerben und offen zu dem zu stehen, was sie sind. Das kann ich offensicht´lich ganz gut, für andere scheinen manche Sachen leichter. Stichwort "Helfersyndrom" ;-) Diese Wandlung wie in der Alchimie, die Du ansprichst, mag ich gern mal probieren.
    Danke Euch allen!
    Liebe Grüße!

  • #5

    Ann-Cathrin (Mittwoch, 06 Mai 2020 21:24)

    Hallo,
    vielen Dank für das Video. Ich freue mich schon auf weitere. Momentan stehe ich noch am Anfang meiner Selbstständigkeit. Zwischendurch frage ich mich, ob ich überhaupt andere coachen kann, wenn ich selbst noch soviele Baustellen habe. Aber es ist genau das, was ich machen möchte. Natürlichspielt auch dieAngst zu scheitern eine Rolle, gerade wenn man eine Großfamilie hat.
    Ich freue mich auf den weiteren Austausch und bin sehr dankbar über die Möglichkeit.
    Liebe Grüße.

  • #6

    Delia (Mittwoch, 06 Mai 2020 22:02)

    ups das war ein turbulentes Video lieber Daniel - jetzt bin ich wieder wach. Die geplanten Themen Sichtbarkeit, Kommunikation und Selbstwert näher zu beleuchten und dabei den Kasperle mit seinen Geschichten zu erkennen, finde ich bereichernd. Danke für Dein Wirken.
    Spirituelle Seite in sich erkunden/erkennen finde ich mega-gut - durfte diesbezüglich schon von Joe Dispenzas Arbeit lernen.
    Freue mich auf unseren Austausch.
    Liebe Grüße
    Delia





  • #7

    Nata (Donnerstag, 07 Mai 2020 00:41)

    Ich bin dankbar, dass es dieses Format gibt. Schon bei den ersten Aufgaben ist mir klar: genau richtig in diesen Moment, hier und jetzt da wo ich stehe. DANKE! Videokommunikation mit Spass meistern (Sichtbarkeit), Blokadenintegration (kein Drama!) mein inneres Kind hören (ist da noch etwas, was weg gefühlt werden kann?) mit dem Ziel weiter zu kommen, mein Weg freiräumen. Hier bin ich, ich freue mich drauf was kommt.(Spirituelle Runde würde ich gerne auch mit machen). Bis ganz bald.Ganz tolle Aussichten hier.

  • #8

    Susanne (Donnerstag, 07 Mai 2020 08:20)

    Liebe Alle,

    Jaaaaa! Ich würde mich sehr über einen spirituellen Teil freuen :))
    Die Themen Selbstliebe, Partnerschaft (ich habe immer geglaubt, dass ich erst in einer Partnerschaft richtig glücklich werden kann...), Sichtbarkeit (ich möchte mich demnächst als Coach selbstständig machen) und auch die Heilung des inneren Kindes finde ich genial! Ich freue mich auf mehr :)

    Und: stimmt, die Blockaden einfach mal anzunehmen nimmt ganz viel Druck raus...
    Danke!

    Alles Liebe, Susanne

  • #9

    Sarah (Donnerstag, 07 Mai 2020 08:29)

    Lieber Daniel,
    Wie schön dich wieder zu sehen!
    Mich haben da so einige Themen angesprochen, unter anderem das Thema Selbstwert, da freue ich mich sehr auf dein Video, auch Schuldgefühle sind noch so eine Baustelle ;-) ....
    Das Thema Partnerschaft hat mich sehr angesprochen, da ich eine ähnliche Geschichte erlebt habe und mittlerweile mit meinem Mann hier in einer freundschaftlichen WG mit den Kindern lebe, das im Außen aber auf nicht so großes Verständnis stößt.
    Die Idee mit dem spirituellen Kreis spricht mich sehr an, bin auch über Dr. Joe Dispenza auf das Quantenfeld gestoßen und durfte ja auch im Kurs erleben, wie du immer wieder Fragen aufgegriffen hast, die im Raum standen ;-) aber keiner ausgesprochen hat ....
    Liebe Grüße an alle,
    Sarah

  • #10

    Andrea (Donnerstag, 07 Mai 2020 10:21)

    Hallo Daniel, dein Video hat mich sehr berührt und es sind genau die Punkte, die du genannt hast (Selbstwert, Glaubenssätze, Kommunikation, Sichtbarkeit) mit denen ich selbst immer wieder an meine eigenen Grenzen stoße. Ich spüre, dass ich Anderen sehr gut helfen kann und scheitere gefühlt an meine eigenen inneren Blockaden (Glaubenssätze).In der Coaching Ausbildung habe ich viel über mein inneres Kind erfahren dürfen und das tolle daran ist, dass ich innerlich wachsen konnte. Vor der Ausbildung war es so, dass mich andere im außen selbstbewusster wahrgenommen haben, als ich mich selbst im inneren sehen konnte (ich habe mich klein gemacht). Dieses Gefühl ist aufgelöst, was sich echt toll anfühlt und mich auch ein großes Stück weiter gebracht hat. Aber wie das so ist, geht man einen Schritt voran, stehen auch schon die nächsten Herausforderungen an. Für mich sind dies in erster Linie meine tiefsitzenden Glaubensmuster aufzuspüren, damit ich an einer Veränderung arbeiten kann.
    Der spirituelle Aspekt in deiner Arbeit interessiert mich sehr.
    Liebe Grüße Andrea

  • #11

    Tania (Donnerstag, 07 Mai 2020 16:56)

    Lieber Daniel, vielen Dank für dein inspirierendes Video voller Lebenskraft und Energie! Ich bin auch unbedingt an der spirituellen Gruppe interessiert, bin schon länger über Joe Dispenza im Feld unterwegs und überzeugt von den Potenzialen im Feld. Und ja auch mir stehen die zitierten Glaubenssätze (ich muss perfekt sein, ich bin nicht gut genug) immer noch manchmal im Weg, auch wenn ich zunehmends lerne ins Vertrauen zu gehen und mich auf unperfekte aber spannende Wege zu machen. Das macht meistens großen Spaß aber manchmal zeigen sich dennoch wieder alte Muster und Zweifel. Ich freue mich sehr auf das Buffet, den Austausch und das gemeinsame Wachsen > wohin auch immer uns das führen wird, es wird in jedem Fall gut!
    Ach und beim Bearbeiten der ersten Arbeitszettel habe ich festgestellt dass bei meinem Wertegerüst die Wertebereiche Firma und Finanzen KEINEN Punkt abbekommen haben... also könnte ich durchaus mal gucken ob ich an der Stelle nicht was ändern könnte um mir das Geldverdienen vielleicht etwas leichter zu machen. Liebe Grüße in die Runde, Tania

  • #12

    Tanja (Donnerstag, 07 Mai 2020 20:40)

    Lieber Daniel,
    liebe Alle,
    besonders getriggert hat in diesem Video, die Idee eines neuen, oder erweiterten Circles mit spiritueller Ausrichtung, oder anderer Themengewichtung, feinstofflicherer Art :-).
    Es liegt für mich in der Natur der Sache und im Grunde genommen, entspricht es meinen Weltbild, oder meinen Erfahrungen das Leben zu studieren, mich zu erfahren, zu entdecken und zu lernen und auch in andere Wahrnehmungsebenen zu gehen.
    Zusammenhänge studieren und mich aus Abhängigkeiten zu lösen, nach wie vor großes Thema :Selbstbestimmung und auf was möchte ich meinen Fokus legen und wenn ja, wie geht das ? Ist es etwas von mir aktiv gemachtes, oder ein mehr reinwachsen, auf meine Herzimpulse lauschen und "falsches" weglassendes....??? was macht das Leben mit mir, oder ich mit meinem Leben, sich selbst erwischen, davon sprachst Du auch, super spannend....die Magie, wenn ich in mir Dinge/ Schichten befriede, das ich sofort die Auswirkung, oder Spiegelung im Außen sehe/spüre.
    Konkret wünsche ich mir noch mehr Leichtigkeit in dieser Lebensschule leben zu können, um sie dann auch an andere weiter transportieren zu können.
    Großartig fand ich in diesem Video, nochmal die Erläuterung zum Scheitern und die Relativierung und die Ermutigung, oder Erinnerung, das es zum Leben dazugehört.
    Auch ich bin in meinem Leben, auf meinem Lebensweg so richtig schön gescheitert, ein Ego- Crash auf allen Ebenen, der sich echt schhh...nicht schön und schmerzhaft anfühlte, gab mir die Chance bis heute zu wachsen, zu reifen, mich zu ENT wickeln....dafür liebe ich die deutsche Sprache....Großes Thema für mich zur Zeit, aus meinem SEIN zu handeln, unberührt dessen, was um mich rumgeschieht, oder was ich fühle, oder denke.
    To be continued, freu mich auf Alles was da noch kommen mag,
    liebe Grüsse
    Tanja

  • #13

    Claudia (Donnerstag, 07 Mai 2020 22:37)

    Guten Abend Daniel, Thema Scheitern: Ich bin durch eine Prüfung gerauscht mit Pauken und Trompeten. Mir ging es danach richtig gut. Ich war sehr glücklich und konnte jetzt meine Zelte abbrechen und neu anfangen. Ich kam in meine Kraft, habe neue Entscheidungen getroffen und war im Fluss. Es war für mich ein entscheidender Impuls. Lieben Gruß Claudia

  • #14

    Manja (Sonntag, 10 Mai 2020 00:37)

    Hey Daniel, an dem weiteren spirutellen Circle wäre ich sehr interessiert. Die Hörbücher u.a. von Neale Donald Walsch "Gespräche mit Gott" haben mein Interesse geweckt noch weiter über meinen aktuellen Tellerrand hinausblicken zu wollen. Ich stehe am Anfang im Thema Spiritualität, bin offen und dankbar für weiteren Input. Die Themen Kommunikation, Blockaden und Selbstwert sind für mich vertrauter und dennoch gibt es immer neue Erkenntnisse zu entdecken.
    Ich kenne die Perfektionsmus - Falle nur allzu gut und ich bin gewachsen. Meine symbolische Erfahrung dazu ist die Folgende: Ein ehemaliger Chef von mir forderte mich und die anderen Teilnehmer*innen in einem seiner regelmäßigen Weiterbildungsforen dazu auf uns ganz offen in einer Aufstellung zu der Frage "wie gut kannst du versagen?" vor allen anderen zu positionieren (Skala 0% bis 100 %). Der Sinn dieser Übung hatte sich damals mir nicht erschlossen. Ich flog unter dem Radar und gruppierte mich, in meiner Erinnerung, geschickt irgendwo mittig ein. Dank der KiCo Ausbildung hat die Übung im Rückblick für mich Sinn ergeben und seitdem arbeite ich begeistert daran an meiner inneren Haltung ein Super-Verlierer zu sein. In meiner Welt heißt es nicht, dass Super-Verlierer tatsächlich öfters versagen als Perfektionisten. Ich glaube sogar, dass der gegenteilige Effekt eintritt. Ich freue mich, dass ich dich, das IPE und den OCC in mein Leben gezogen habe. Ganz liebe Grüße Manja

  • #15

    Jana (Sonntag, 10 Mai 2020 13:27)

    Hallo Daniel, herzlichen Dank für das Video und die Einträge hier. Ich habe gestern eine 3h Coaching-Session mit einer Mama gemacht (davon "nur" 5min iert - und sie war glücklich und erleichtert). Ich bin definitiv an der spirituellen Seite interessiert, da ich bei "Telefoncoachings" mit Freunden und auch gestern wieder spür(t)e, dass andere Dinge "mitarbeiten", die nicht sichtbar sind, aber eine tiefe Wirkung haben. Voller Energie bin ich nach den 3h raus. Wenn ich die Buchhaltung für unsere Schule mache (juhu, bald nicht mehr), bin ich nach 3h total ausgelaugt - obwohl es mir "leicht fällt". Ja - der neue Weg fühlt sich richtig für mich an und ich freue mich auf die nächsten Tage/Wochen/Monate/Jahre. LG, Jana :)

  • #16

    Katja (Dienstag, 12 Mai 2020 21:37)

    Hallo Daniel, ich würde gerne mehr coachen, habe aber genaus vor diesem Bereich häufig Angst, erstrecht wenn ich es länger nicht gemacht habe. Habe zweifel was ist wenn ich nicht so helfen kann wie wir es beim IPE gelernt haben. Bei Erwachsenen eine einzelne Stunde, das macht mir komischerweise nichts aus. Ich würde mich freuen hier noch etwas aus diesem Bereich zu lernen oder wieder reinzukommen.

  • #17

    Annette (Mittwoch, 13 Mai 2020 13:19)

    Lieber Daniel,
    deine Energie ist so herrlich mitreißend, ich liebe es!
    Da ich mich schon seit vielen Jahren mit spiritueller
    Arbeit beschäftige, freue ich mich sehr, mich auch in diesem oder einem zusätzlichen Circle damit auseinanderzusetzen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich meine Themen immer wiederholen, allerdings immer auf neuen Ebenen.
    Ich nehme gerade Synchronizitäten zwischen den scheinbar verschiedenen Ebenen bei mir wahr und bin ganz begeistert von der Geschwindigkeit, die dadurch entsteht.
    Ich bin immer noch nicht mit der Beantwortung aller Fragen fertig und bin ganz fasziniert davon, was sich durch die Beschäftigung mit den Fragen alles zeigt.
    Wie weiter oben schon jemand schrieb, hat z. B. auch bei mir der Bereich Finanzen bei den Werten nicht viel abbekommen.
    Die Möglichkeit mit vielen Menschen in einem Zoom in Kontakt zu sein, finde ich ganz faszinierend. Ich bin sehr gespannt darauf.
    Liebe Grüße

  • #18

    Ulrike Meyer (Donnerstag, 14 Mai 2020 12:53)

    Die Idee mit den Zoom-Calls gefällt mir gut!
    LG Ulrike

  • #19

    Dirk (Sonntag, 17 Mai 2020 13:55)

    Scheiter Heiter :)

    Das mach am meisten Spass und bringt mir wenn ich darüber reflektieren am meisten.

    Doch stellt sich mir imemr noch die Frage nach dem "wozu" bin ich hier. Die Hoffnung das vor allem im letzten Jahr beantwortet zu bekommen hat sich nicht erfüllt und ich frage mich muss ich hier überhaut Druck machen. UNd wann kommt es dann.

    Ich fühle mich nicht überflüssig doch gleichzeit bei manchen fehl am Platz. Es darf besser werden ohne zu wissen wie.

    UNd gerade aktuell hab ic hdurch Zufall eine Glaubensatz entdeckt der mich sehr erschrocken hat und der bis zu ende gedacht sich gar nicht auflösone lässt.

    Er lautet:
    Ich sehe mich nicght in der veränderung kann mich nicht verändern.

    Lieben Gruss

  • #20

    Monika K. (Freitag, 22 Mai 2020 13:36)

    Lieber Daniel,

    ich melde mich etwas spät, aber bin trotzdem so gut es ging bisher dabei gewesen. Gerade aus aktuellem Anlass bzw. Situation in Deutschland, sehe ich , woran ich dringend arbeiten möchte, und welche Bereiche in meinem Leben ich verbessern möchte.

    Dazu gehören: Stressbelastbarkeit, alles Rund um Thema Selbstliebe und Selbstwert und Eigenmacht. und auflösen alter Glaubensätze, die ich zwar kenne und schon bearbeitet habe, aber die mich IMMER noch blockieren.
    In unserem Seminar im Februar dieses Jahr hab ich immer gedacht, ich habe keine Ängste. Ja, das stimmt, keine Phobien o.ä. sondern eine viel tiefer liegende Angst, die ich sehr sehr gerne ablegen möchte. Was wäre das für eine Erleichtgerung!

    Ausserdem interessiert mich das Thema Spiritualität, mit dem ich mich schon eine Weile beschäftige. Desweiteren alle Themen der Persönlichkeitsentwicklung aber auch, wie ich beruflich Fuß fassen kann.

    Ich bin dir sehr dankbar, für dieses Angebot hier und freue mich auf regen Austausch, auf ein Geben und Neben hier in der Gruppe.

    Herzliche Grüße

    Monika K.

  • #21

    Sonja (Dienstag, 26 Mai 2020 09:32)

    Hallo Daniel. Fehler machen dürfen um sich die Freiheit zu lassen, Neues zu beginnen... dass hat mich zum Denken gebracht.
    Bei mir ging genau das mit der Zeit verloren. Alles musste gut überlegt sein, ob es sich rentiert, ob es nützt, ob ich es schaffe... dabei ist der Weg das Sinnvolle für mich daran... Ausprobieren um diese Erfahrungen machen zu können. Ich möchte dass Ziele offen bleiben, nicht absolut sind und damit neugirig bleiben, das ist mein Weg und genau das hatte ich verloren.

  • #22

    Eckehart (Dienstag, 26 Mai 2020 19:09)

    Hallo Daniel, für mich ist das Thema "Kunden finden" noch etwas ungewohntes und wird daher von meinen Gewohnheiten regelmäßig Sabotiert. Zu den Gewohnheiten gehört sicher auch ein gewisser "Perfektionsdrang" und "Erkenntnisdrang" aber viel zu wenig "Erfolgsdrang" oder "Kontaktdrang".

  • #23

    Marina Brückmann (Mittwoch, 27 Mai 2020 21:58)

    Was für ein tolles Video!!!!!
    Ja, ein Zoom extra wie halte ich Vorträge, wie stelle ich vor was ich mache....TOLL!!!
    Ich bin auch ein perfektionistisch und stehe mir daher immer selber im Weg! Denke meist erst muss ALLES bei mir "richtig" sein, Ergo "erleuchtet" sonst DARF ICH NICHTS machen...mich zeigen...diese Erkenntnis habe ich gerade jetzt entdeckt.